Über uns

THE GOOD MISSION

Five Good Goods unterstützt innovative Produzentinnen und Produzenten aus dem globalen Süden dabei, in der Schweiz Zugang zum Markt zu erhalten. Wir setzen auf Produkte, die im Herkunftsland des Ausgangsrohstoffes verarbeitet werden. So bleibt die Wertschöpfung vor Ort, und es entstehen lokale Arbeitsplätze.

THE GOOD WAY

Five Good Goods setzt sich zum Ziel, Produkte bestehend aus fünf "Cash Crops" zu importieren. Dies sind Kaffee, Zuckerrohr, Tee, Kakao und Früchte. Wir achten auf:

  • eine hohe Qualität der Produkte
  • natürliche und gesunde Produkte
  • eine ausgewogene und faire Wertschöpfungskette
  • unseren Impact vor Ort

Unsere Produzentinnen und Produzenten vom Anbau bis zum fertigen Produkt profitieren von jedem einzelnen Verkauf.

SUSTAINABILITY

Five Good Goods importiert Produkte, die in der Schweiz nicht hergestellt werden. Wir achten darauf, dass die Wertschöpfung grösstmöglich im Herkunftsland des Ausgangsrohstoffes bleibt. So fördern wir die lokale Wirtschaft und helfen, Arbeitsplätze vor Ort aufzubauen.

Der Import verursacht Emissionen, welche wir via www.myclimate.org kompensieren. Die entsprechenden Bestätigungen finden Sie in unserem Blog.

THE GOOD TEAM

Amaru

Amaru trinkt Kaffee mit Honig und Hafermilch. Bei Five Good Goods ist sie für das Brand-Development zuständig. Daneben macht sie Musik und hilft vielen anderen Projekten dabei, den eigenen Brand zu finden.

Johannes

Johannes trinkt am liebsten Mokka aus einer Bialetti. Er organisiert bei Five Good Goods die Importe und zeichnet für die Strategie verantwortlich. Ansonsten ist er in soziokulturellen Projekten engagiert.

Alain

Alain trinkt Latte Macchiato. Oder Espresso am Morgen. Er macht bei Five Good Goods den Webauftritt und schlägt sich mit den technischen Details um. Daneben studiert er Marketing und Kommunikation.